top of page

Holpriger Start für die Beach Boyz

Aktualisiert: 21. Juni 2023



Nach drei Tagen Beachsoccer fällt das Fazit für die BSC Beach Boyz eher mäßig aus. Dem Sieg zum Auftakt gegen die Golden Goalers aus Korbach folgten zwei knappe Niederlagen gegen die Bavaria Beach Bazis und Hertha BSC Beachsoccer am Sonntag. Zum Abschluss gab es nochmal eine Lehrstunde vom aktuellen deutschen Meister, den Beach Royals aus Düsseldorf. Damit stehen die Waldkraiburger nach dem ersten Spieltags-Event mit drei Punkten auf dem achten Tabellenplatz der Deutschen Beachsoccer-Liga.


Das Wochenende begann mit einem ungefährdeten Sieg gegen die Golden Goalers aus Korbach. Nach dem frühen 0:1 legten die Waldkraiburger im ersten Drittel so richtig los und erzielten insgesamt sechs Treffer. Mit einem 6:1 ging es in die erste Drittelpause – zahlreiche Aluminiumtreffer verhinderten sogar einen noch höheren Spielstand. Im zweiten und dritten Drittel fanden die Golden Goalers dann aber besser ins Spiel und konnten drei weitere Treffer erzielen. Die Waldkraiburger wurden zwar nachlässiger, der Sieg war jedoch nicht gefährdet. Am Ende Stand ein 8:4-Sieg auf der Anzeigetafel.

Am Sonntag standen zwei Spiele auf dem Programm. In der früh fand das bayerische Derby gegen die Bavaria Beach Bazis statt. Wie schon am Vortag gegen Korbach, gab es einen frühen Gegentreffer. Ein Freistoß von Bazis-Torwart Völkl von der Mittellinie sprang unglücklich vor Stefan Brandlmaier auf, dass ein Sandhügel den Ball ins Tor lenkte. Im Anschluss entwickelte sich eine taktisch geprägte, wenig spektakuläre Beachsoccer-Partie. Kurz nach dem Beginn des zweiten Drittels war es Jan Vetter, der die Beach Boyz mit einem Freistoß zurück in die Partie brachte. Doch fünf Minuten vor Schluss gelang den Bazis aus München der erneute Führungstreffer zum 2:1. Die Waldkraiburger konnten kein Tor mehr erzielen und mussten sich, wie schon im letzten Jahr, mit nur einem Tor geschlagen geben.


Am Nachmittag wartete dann die Hertha aus Berlin auf die Mannschaft von Matthias Brandlmaier. Das Spiel gegen die Hauptstädter begann von beiden Mannschaften eher abwartend. Erst Mitte des zweiten Drittels gelang den Beach Boyz der Führungstreffer durch einen Strafstoß von Thomas Haindl. Sekunden vor der Drittelpause kamen die Herthaner dann aber auch zu ihrem ersten Tor. Nach einem Lattentreffer landete der Ball vor den Füßen eines Berliners, der den Ball nur noch einschieben musste. Die Waldkraiburger ließen sich von dem Gegentreffer verunsichern und kamen im letzten Drittel nicht mehr so richtig ins Spiel. Ein Doppelschlag der Herthaner sorgte dann für das 1:3 aus Sicht der Beach Boyz und die zweite Niederlage des Tages.


Am Montag wartete dann der amtierende deutsche Beachsoccer-Meister, die Beach Royals Düsseldorf, auf die Sandfußballer aus Waldkraiburg. Und die Royals legten gleich zu Beginn richtig los. Mit drei Toren in den ersten sechs Minuten überrollten die Düsseldorfer die Beach Boyz zu Beginn des Spiels. Die Waldkraiburger waren mit der Klasse der Royals überfordert. Daran änderten auch die beiden eigenen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:6 und 2:9 nichts. Am Ende setzten sich die Düsseldorfer mit 11:2 durch.


Ein insgesamt durchwachsenes, aber auch teilweise unglückliches Wochenende endete mit lediglich drei Punkten für die BSC Beach Boyz. Weiter geht's am 24. und 25. Juni in Korbach.

Comentários


bottom of page