Please reload

Aktuelle Einträge

Deutliche Entwicklung in zweiter Bundesliga-Saison

August 12, 2019

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

Beach Boyz verpassen Überraschung vor eigenen Fans

May 28, 2019

 

 

Waldkraiburg/München – Am letzten Wochenende waren die Beach Boyz erstmals Ausrichter eines Heimspieltags der Deutschen Beachsoccer-Liga. Im Munich Beach Resort kämpften die 14 Teams der Beachsoccer-Bundesliga um Punkte in der Meisterschaft. Die Waldkraiburger Sandfußballer verpassten am Samstag gegen Real Münster die Überraschung und gaben eine sicher geglaubte 4:1-Führung vor dem letzten Drittel aus der Hand. Am Sonntag war die Mannschaft von Trainer Matthias Brandlmaier gegen den Ibbenbürener BSC chancenlos.

Am Samstagnachmittag wartete mit Real Münster die zweitbeste Mannschaft der letzten Saison. Das Team, gespickt mit internationalen Top-Spielern galt als Favorit für das Duell. Das Spiel entwickelte sich jedoch anders. Von der ersten Minute merkte man den „Boyz in red“ den unbedingten Siegeswillen an. Aus einer konzentrierten Abwehrleistung spielten die Waldkraiburger munter nach vorne und gingen nach den ersten Zwölf Minuten durch die Tore von Dominik Kraus und Andrè Anton mit 2:1 in Führung. Im zweiten Drittel dominierten die Beach Boyz weiterhin das Spielgeschehen. Münster versuchte es hauptsächlich mit langen Bällen, welche keine große Gefahr für das Tor der BSC-Torhüter darstellten. Die Beach Boyz hingegen zeigten tolle Kombinationen im Angriff und bauten die Führung durch Tore von Michael Görgner und Felix Widmann nach 24 Minuten auf 4:1 aus. Dass eine Drei-Tore-Führung im Beachsoccer keineswegs komfortabel ist, zeigte sich im letzten Drittel des Spiels. Strittige Schiedsrichterentscheidungen, eigene Fehler und fehlendes Glück im Abschluss brachte die Beach Boyz in den letzten Zwölf Minuten zunehmend aus dem Konzept. Real Münster hingegen nutzte mit ihrer individuellen Klasse die kleinsten Möglichkeiten aus und erzielte im letzten Drittel sechs Tore. Nach der bitteren Niederlage war die Enttäuschung bei den Beach Boyz natürlich groß. Spielerisch waren die Waldkraiburger den Münsteranern über weite Strecken deutlich überlegen. Einzig die noch fehlende Cleverness und Erfahrung machten am Ende den Unterschied.

 

Der nächste Kracher am Sonntagnachmittag hieß Ibbenbürener BSC. Der deutsche Meister von 2016 zählt in diesem Jahr zum Top-Favorit auf den Meistertitel. Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Nationalspieler im Team der Niedersachen. Dass die Mannschaften auf diesem Level noch nicht der Gradmesser für die Beach Boyz sind, zeigte sich fast über die gesamten 36 Minute. Lediglich in den Anfangsminuten des ersten Drittels überraschten die Beach Boyz den Titelanwärter mit einer Druckphase. Ein Torerfolg für die Waldkraiburger blieb zwar aus, aufgrund der stabilen Defensive, lag die Mannschaft jedoch nur 0:1 gegen technisch sehr starke Ibbenbürener zurück. In den Dritteln Zwei und Drei legte der IBSC dann einige Gänge zu und dominierte das Spiel deutlich. Den Beach Boyz fehlte am heutigen Tag die nötige Genauigkeit und ein Quäntchen Glück im Abschluss, um noch den ein oder anderen Ehrentreffer zu erzielen. Der bisher mit Abstand stärkste Gegner in der laufenden Saison, der Ibbenbürener Beachsoccer Club, setzte sich am Ende mit 7:0 durch und steht nach fünf Siegen aus fünf Spielen auf dem ersten Tabellenplatz.

 

Die Beach Boyz zeigten auch am zweiten Wochenende, trotz der erneut sehr starken Gegner, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht. Auch wenn die Lücke zu den Top-Teams noch groß ist, ist die Mannschaft durchaus in der Lage auch Spiele gegen vermeintliche Favoriten offen zu gestalten. In den vier Wochen bis zum nächsten Spieltags-Wochenende hat das Trainerteam genug Zeit, die Fehler zu analysieren und an den Feinheiten im Spiel nach vorne zu arbeiten. Am 22. und 23. Juni findet dann erneut im Munich Beach Resort der Heimspieltag der Bavaria Beach Bazis statt, bei dem es zum bayerischen Derby kommt.
 

Kader:
Stefan Brandlmaier (TW), Philipp Enseleit (TW), Tim Vetter, Michael Görgner, Manuel Kraus, Andrè Anton, Felix Widmann, Sven Strutz (C), Tobias Wimmer, Dominik Kraus
 

Spiele:
BSC Beach Boyz vs. Real Münster 4:7
Tore: Kraus D., Anton, Görgner, Widmann
 

BSC Beach Boyz vs. Ibbenbürener BSC 0:7
 

Teilen
Please reload

präsentiert von
Logo G12 Global.jpg
GEFF_Logo.png
IMG_1888.png
Hauptverein

Offizielle Webseite der
BSC Beach Boyz

Beach Boyz auf Social Media
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Twitter Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon

© BSC Beach Boyz Waldkraiburg. Proudly created with Wix.com