• Manuel Kraus

Enttäuschende Leistung am zweiten Spieltags-Wochenende

Aktualisiert: Aug 20


Foto: Kenny Beele

Zwei von drei Sammel-Spieltagen der Deutschen Beachsoccer-Liga sind vorbei. Nach dem hervorragenden Saisonstart letztes Wochenende, enttäuschten die Beach Boyz am zweiten Spieltags-Event in Düsseldorf. Gegen Münster gelang es den Beach Boyz nur zwei Drittel mitzuhalten. Der Tabellenführer aus Ibbenbüren bewies seine Klasse und ließ den Waldkraiburger überhaupt keine Chance. Das letzte Spiel gegen den HSV verloren die Sandfußballer nach einer schlechten Leistung verdient. Das einzig Positive - mit sechs Punkten aus sechs Spielen bleiben die Beach Boyz auf dem siebten Tabellenplatz, da kein Team von Platz acht bis zwölf mehrfach Punkten konnte. Am Final-Wocheneden treffen die Beach Boyz wie schon am ersten Wochenende auf die Rostocker Robben und zum dritten Mal auf den Hamburger SV Beachsoccer. Als echtes Highlight bescherte die Losfee den Beach Boyz am letzten Spieltag der Deutschen Beachsoccer-Liga die Bavaria Beach Bazis. Damit kommt es in Düsseldorf zum „El Bavarico“, dem bayerischen Beachsoccer-Derby. Um das Saisonziel zu erreichen, steht in dieser Woche und vor allem am letzten Sammelspieltag, noch viel Arbeit bevor.


Münster gelingt die Revanche


Im ersten Spiel des zweiten Wochenendes kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit Real Münster. Am ersten Sammelspieltag gelang den Beach Boyz noch der Überraschungssieg, dieses Mal gingen die Münsteraner als Sieger vom Platz und revanchierten sich für die Niederlage. Dass es eine sehr schwere Aufgabe wird, war den Waldkraiburgern bewusst. Dennoch gelang es der Mannschaft von Matthias Brandlmaier zwei Drittel lang, das Spiel ausgeglichen zu gestalten und sogar den ersten Spielabschnitt mit 1:0 zu gewinnen. Im zweiten Drittel drehten die Münsteraner dann das Spiel und lagen nach 24 Minuten mit 2:1 in Führung. Die letzten zwölf Minuten waren die schlechtesten der bisherigen Saison. Insgesamt fünf Gegentreffer und nur noch wenig Gegenwehr der Waldkraiburger besiegelten den 1:7 Endstand im ersten Spiel des zweiten Sammel-Spieltags.

Am Sonntagvormittag trafen die Beach Boyz auf den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Ibbenbüren. Mit einem Torverhältnis von 32:7 stellte der IBSC die zweitbeste Offensive, sowie die beste Defensive der Liga vor diesem Spiel. Auch in dem heutigen Duell bewiesen die Ibbenbürener ihre Klasse und bestätigten ihre Favoritenrolle auf die diesjährige deutsche Meisterschaft. Mit punktgenauen Spielzügen, einer stabilen Defensive und einem überragenden Torhüter dominierte der IBSC die Beach über das gesamte Spiel und erzielten sowohl im ersten, als auch im zweiten Drittel jeweils sechs Tore. Den Waldkraiburgern gelang es im letzten Spielabschnitt ohne Gegentor zu bleiben, scheiterte aber bei den wenigen Chancen entweder an dem IBSC-Torwart, oder am Aluminium. Damit war der Spielstand von 0:6 nach zwei Dritteln auch der Endstand der Partie.


Enttäuschender Auftritt gegen Hamburg


Am Sonntagnachmittag kam es dann zum Duell mit dem HSV Beachsoccer. Den souveränen 7:4-Erfolg aus der Vorwoche wollten die Beach Boyz bestätigen und mit neun Punkten aus sechs Spielen nach Hause fahren. Das Spiel entwickelte sich jedoch anders als gedacht. Von der ersten Minute waren die Hamburger frischer und aktiver als die Waldkraiburger. Auch wenn es für den HSV das einzige Spiel des Tages war und die Beach Boyz am Vormittag gegen Ibbenbüren spielen mussten, fehlten beim BSC einige Prozent an Wille und Überzeugung. Das erste Drittel entschied der HSV demnach mit 2:1 für sich. Die Beach Boyz taten sich auch im zweiten Drittel schwer und hatten sichtlich Probleme, die eigenen Systeme sauber durchzuspielen. Auch das fehlende Glück vor dem Tor machte den Waldkraiburgern zu schaffen. Mit zwei Aluminiumtreffer und zwei Abschlüssen die auf der Linie liegen geblieben sind haderten die Waldkraiburger. In der Defensive führten Fehler im Stellungsspiel und Unordnung bei Standards zu weiteren Gegentoren, sodass sich die Beach Boyz am Ende verdient geschlagen geben mussten und mit Null Punkten aus drei Spielen nach Hause reisen mussten.

Das Fazit des zweiten Sammel-Spieltags fällt enttäuschend aus. Das Minimalziel von drei Punkten konnte nicht erreicht werden. Positiv für die Beach Boyz ist, dass alle Mannschaften die in der Tabelle hinter den Waldkraiburgern liegen, nicht ausreichend punkteten und der siebte Tabellenplatz bestehen bleibt. Die Auslosung am Montagvormittag bescherte den Beach Boyz für den dritten Sammelspieltag eine Gruppe mit den Rostocker Robben, den Bavaria Beach Bazis und dem Hamburger SV Beachsoccer. Das finale Spieltags-Wochenende findet bereits am kommenden Samstag und Sonntag statt. Der Vorbericht dazu kommt Ende der Woche.


Kader: Stefan Brandlmaier (TW), Joey Brenner (TW), Tim Vetter, Michael Görgner, Manuel Kraus, Felix Widmann, Jan Vetter, Pascal Schütz, Sven Strutz, Tobias Wimmer, Dominik Kraus (C)


Spiele:

BSC Beach Boyz vs. Real Münster 1:7 Tor: Widmann BSC Beach Boyz vs. Ibbenbürener BSC 0:6

BSC Beach Boyz vs. Hamburger SV Beachsoccer 4:6 Tore: 2x Görgner, Kraus M., Vetter J.

34 Ansichten
präsentiert von
GEFF_Logo.png

OFFIZIELLE WEBSEITE DER
BSC BEACH BOYZ 

Hauptverein
IMG_1888.png
Beach Boyz auf Social Media
  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß YouTube Icon
  • Weiß Twitter Icon

© BSC Beach Boyz Waldkraiburg. Proudly created with Wix.com