Schwierigstes Auftaktprogramm der Liga erfolgreich gemeistert



Als am vergangenen Wochenende die Deutsche Beachsoccer-Liga in Warnemünde in die Saison 2022 startete, erwartete die Beach Boyz aus Waldkraiburg ein Programm das es in sich hatte. Dennoch gelang es den Industriestädtern einen Sieg gegen Leipzig einzufahren und damit drei Punkte mit nach Waldkraiburg zu nehmen.

Nicht nur der zweitplatzierte, amtierende deutsche Meister Beach Royals Düsseldorf, sondern auch der aktuelle Tabellenerste nach dem ersten Spieltags-Event Real Münster, waren am Samstag die Gegner der Waldkraiburger Sandfußballer. Nach den zwei besten Teams der Liga, traf die Mannschaft von BSC-Coach Matthias Brandlmaier am Sonntagmorgen auf Sandball Leipzig, die ihr erstes Saisonspiel gewinnen konnten und mit viel Selbstvertrauen in die Partie gingen.

In beiden Partien am Samstag waren die BSC Beach Boyz der klare Underdog. Doch bereits im ersten Spiel gegen Düsseldorf bewiesen die Waldkraiburger, dass sie in diesem Jahr noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht haben und auch die Top-Teams vor Probleme stellen können. In der dritten Minute des Spiels brachte Dominik Kraus die Beach Boyz gegen die Royals sogar mit 1:0 in Führung. Der deutsche Meister brauchte einige Minuten um in das Spiel zu kommen und hatte zu Beginn Probleme zu guten Abschlüssen zu kommen. Mitte des ersten Drittels gelang es den Düsseldorfern jedoch den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels bestraften die Royals einen Fehler der Waldkraiburger im Spielaufbau und gingen mit 2:1 in Führung. Auch im zweiten Drittel sahen die Zuschauer ein weiterhin ausgeglichenes Spiel. Die Düsseldorfer erspielten sich im Laufe des Spiels zwar mehr Torchancen als die Waldkraiburger, konnten den Spielstand im zweiten Drittel jedoch nur um ein Tor auf 3:1 erhöhen. Die Waldkraiburger wollten im letzten Drittel das Spiel eng halten und weiter gut mitspielen, was ihnen auch über weite Strecken gelang. Am Ende war die individuelle Klasse der Düsseldorfer jedoch zu stark und Mitte des letzten Drittels erhöhte Oliver Romrig, letzjähriger Torschützenkönig, mit seinem zweiten Treffer des Spiels, den Spielstand auf 4:1. Nur eine Minute später war es Tobias Wimmer der einen Fallrückzieher von Felix Widmann ins Düsseldorfer Tor abfälschte, der das 2:4 aus sich der Beach Boyz erzielte und seine Mannschaft noch einmal zurück ins Spiel brachte. Kurz vor dem Schlusspfiff setzten die Düsseldorfer dann einen Konter und der deutsche Nationalspieler David Hoeveler erzielte den 5:2 Endstand.


Im zweiten Spiel am Samstagnachmittag wartete die neuformierte Mannschaft von Real Münster. Nachdem der Ibbenbürener BSC aus mehreren Gründen nicht mehr an der Deutschen Beachsoccer-Liga teilnehmen kann, fusionierten beide Vereine. Dadurch wechselten gleich sechs Nationalspieler von Ibbenbüren nach Münstern, von denen insgesamt vier am Wochenende zum Einsatz kamen. Damit ist Real Münster auch einer der Top-Favoriten auf den deutschen Meistertitel. Die Waldkraiburger wollten es den Münsteranern so schwer wie möglich was in den ersten beiden über weite Strecken Dritteln auch sehr gut gelang. Leider produzierten die Beach Boyz in der Defensive in den ersten zwölf Minuten drei Fehler in der Defensive, welche von Münster eiskalt bestrafte und das erste Drittel mit 3:0 gewann. Im zweiten Drittel spielten die Waldkraiburger deutlich stabiler und gewannen den zweiten Durchgang sogar mit 1:0, was einen Zwischenstand von 1:3 nach zwei Dritteln aus Sicht der Beach Boyz bedeutete. Im letzten Drittel schaltete Münster dann nochmal einen Gang nach oben und erzielte weitere drei Treffer zum 6:1 Endstand.


Am Sonntagmorgen fand dann das erste Spiel der Saison statt, von dem die Sandfußballer aus Waldkraiburg Punkte mitnehmen wollten. Leipzig war bislang das einzige Team, das in jedem Aufeinandertreffen besiegt werden konnte, was auch so bleiben sollte. Von Beginn an merkte man die Anspannung auf beiden Seiten. Keine der beiden Mannschaften wollte einen Fehler machen und in Rückstand geraten. Mitte des ersten Drittels übernahmen die Waldkraiburger dann das Spielgeschehen und die Kraus-Brüder in Person von Manuel Kraus mit einem Doppelpack und Dominik Kraus brachten die Beach Boyz mit einem Dreifach-Schlag innerhalb von zwei Minuten in Führung was den Zwischenstand von 3:0 in der ersten Drittelpause bedeutete. In den zweiten Zwölf Minuten verpasste es die Mannschaft von BSC-Coach Brandlmaier die Führung auszubauen. Leipzig wiederum gelang der Anschlusstreffer. Zu Beginn des dritten Durchgangs kamen die Leipziger dann sogar auf ein Tor heran und verkürzten auf 3:2 aus Sicht der Beach Boyz. Felix Widmann stand nach einem Lattentreffer fünf Minuten vor dem Ende richtig und versenkte den Ball zum 4:2 in den Maschen. Der erneute Anschlusstreffer der Leipziger machte die Partie eine Minute später nochmal spannend, änderte jedoch nichts an dem ersten Saisonsieg der BSC Beach Boyz in der Saison 2022.


Damit beendeten die Waldkraiburger den ersten Spieltag mit drei Punkten, was völlig im Soll ist. Sowohl Real Münster, als auch die Beach Royals aus Düsseldorf sind noch eine Nummer zu groß für die Beach Boyz. Das zweite Spieltags-Event findet am 18./19. Juni in Korbach statt. Dort treffen die Waldkraiburger Sandfußballer dann auf den Rekordmeister Rostocker Robben, den 1. FC Versandkostenfrei und Hertha BSC Beachsoccer.